Alle Jahre wieder lockt der Sommer Sportler und Bürger auf verschiedene Kunstrasenflächen – je nach Angebot der Kommunen und Vereine. Und das bunte Treiben der Menschen findet nicht nur in professioneller Sportbekleidung statt, sondern beginnt schon mit einfacher kurzer Kleidung. Doch genau hier beginnt das Problem: Wenn die Nutzungsflächen nicht ausreichend gewartet und gereinigt werden, bieten sie potenzielle Gefahr für jeden Nutzer – egal ob Kinder oder Erwachsene. Denn nach einem kalten Winter und blütenreichem Frühling ist der Kunstrasen verschiedenen Umwelteinflüssen ausgesetzt gewesen, die durch den Sommer nicht von alleine verschwinden. Hier bietet die Firma Sandmaster aus Wendlingen a.N. seit nunmehr über 30 Jahren ihre professionelle Hilfe an, denn eine intensive und ausgeklügelte Reinigung des Kunstrasens bringt neben optischem Lifting auch die nötige Sicherheit zurück. Kunstrasenreinigung

Kunstrasenflächen benötigen viel Pflege: Ständige Witterungsverhältnisse wie Staub, Laub, Pollen oder auch einfacher Faserabrieb sind nur Beispiele, wodurch kleinste Partikel durch das Regenwasser in die Hohlräume gelangen. Das Resultat sind Verhärtungen sowie Unkraut-, Moos- und Algenbildungen. Zum einen wird dem Boden die Reibung genommen und dieser wird rutschig, wodurch die Sicherheit und der Spielkomfort der Sportler reduziert wird, zum anderen bilden sich durch die nicht mehr gegebene Drainagewirkung mögliche Wasserflächen. Es drohen aufgerissene Nähte und weitere starke Beschädigungen, die Nutzungsdauer der Anlage vermindert sich deutlich und die Reparaturkosten steigen in die Höhe. Aber auch andere Verunreinigungen wie z.B. Glasscherben, Kaugummis, Zigaretten   erhöhen das Unfallrisiko erheblich.

Dies verhindert Sandmaster mit seiner professionellen Kunstrasenreinigung auf Großspielfeldern mithilfe spezieller Borsten- und Walzsysteme. Das von Partikeln und anderem Schmutz durchsetzte Material wird aufgenommen, Fein- und Staubanteile werden abgesaugt und in einem Vliesfilter gesammelt. Der grobe Schmutz wird zugleich aufgenommen, um das gesäuberte Füllmaterial zuerst zu sammeln, um dann im letzten Schritt das Füllmaterial wieder in den Flor einzuarbeiten. Dabei werden die Rasenfasern wieder aufgestellt. Neben den unverfüllten Kunstrasenflächen werden ebenfalls auf granulat- oder sandverfüllten Multifunktionsfeldern sowie Kleinspielfeldern Feinschmutzpartikel ausgesiebt, im Anschluss der Boden aufgelockert und die Flächen bei Bedarf mit dem jeweiligen Material wieder aufgefüllt. Das Lösen von Verhärtungen und die möglicherweise anfallende Nachbesandung inklusive anschließendem Einbürsten bewirkt bei diesen Böden ebenfalls im Anschluss einen wieder sauberen und voll funktionstüchtigen Kunstrasen.

Komplexer wird es bei unverfüllten Vollkunstrasensystemen: Hier wird ein besonderes Nassreinigungsverfahren mit Schwemm-Bürstensystem ohne chemische Zusätze herangezogen. Dabei wird im ersten Schritt eine manuelle Vorreinigung an den Randbereichen durchgeführt, danach säubert ein Traktor mit Front- und Heckanbau eine Arbeitsbreite von 1,50 m gefahrene Bahn.

Am Ende stehen noch die von Sandmaster angebotenen Zusatzleistungen: Beschädigte oder aufgeplatzte Kunstrasenböden können repariert sowie neu liniert werden. Und eine professionelle Analyse inklusive maßgeschneiderten Wartungsplänen helfen dem Betreiber dabei, solche nötigen Reparaturen und damit auch höhere Kosten zu vermeiden.

 

Hier können Sie unsere Kunstrasen-Broschüre downloaden

Hier erhalten Sie unseren Gesamtkatalog zum Download